Joleena. Fashion Blog from Hamburg.: Meine zweite, große Liebe: Kaffee.

Monday, June 13, 2016

Meine zweite, große Liebe: Kaffee.



Letztes Wochenende war ich mit Lilly auf dem Tchibo Bloggerfrühstück. Es war ein unglaublich schöner, sonniger Tag und ich kam gut vorbereitet - nämlich mit leerem Magen und ein bisschen müde. Anlass des Events war der neu patentierte Aroma-Verschluss, der an jeder Barista-Verpackung zu finden ist. Außerdem durften wir - und das fand ich noch viel interessanter - uns eigenen Kaffee rösten und in der Speicherstadt, wo der berühmte Tchibo-Kaffee jeden Tag auf Qualität geprüft wird, hinter die Kulissen schauen. (Die Mitarbeiter trinken dort jeden Tag über 100 Tassen - aber keine Sorge, sie spucken ihn auch sofort wieder aus :D) 



Neben Frühstück und Röst-Aktion hörten wir uns auch einen sehr interessanten Vortrag über Kaffee an. Warum hat sich Tchibo überhaupt die Mühe gemacht, diesen besonders speziellen Verschluss zu entwickeln? Hier sind 5 Tipps, um die Frage zu beantworten, warum man einen besonderen Verschluss braucht und um zu erfahren, wie man das Beste aus seinem Kaffee macht.

TIPP 1
Das Aroma eines Kaffees kann durch viele Faktoren beinflusst werden. Sauerstoff z.B. zieht Aroma aus den Kaffeebohnen. Deshalb ist es ratsam Kaffee luftdicht aufzubewahren. Man kann Kaffee sogar mit Verpackung einfrieren, aber sollte ihn erst bei Zimmertemperatur öffnen, weil sonst Kondenswasser entsteht.

TIPP 2
Die Kaffeebohne trägt das Aroma in sich. Deshalb sollten man den Kaffee immer frisch mahlen und zubereiten. Je länger man wartet, desto mehr Aroma schwindet.

TIPP 3
Der Mahlgrad beeinflusst ebenfalls den Geschmack. Ein grober Mahlgrad betont die Säure ( das ist dieser trockene Effekt, den der Kaffee unter Zunge und am Gaumen hervorruft) und ein feiner Mahlgrad betont den Körper (das Gefühl von Schwere und Fülle wie z.B. Schokolade).

TIPP 4
Kaffee enthält Fett. Alles, was mit ihm in Verbindung kommt muss gereinigt werden - Behälter, Maschine etc. Und immer schön die Kaffeemaschine entkalken!

TIPP 5
Richtig dosieren! Man kann immernoch verdünnen, aber nicht "verdicken"!

So das waren 5 Tipps, wie man es zur besten Tasse Kaffee schafft, die ich im Vortrag gelernt habe. Das waren original 5 Tipps, von denen ich keinen blassen Schimmer hatte. Nach dem Event habe ich meine Kaffeebohnen erstmal neu organisiert, damit ich die oben genannten Punkte einhalte :D

in freundlicher Unterstützung von Tchibo

1 comment: