Joleena. Fashion Blog from Hamburg.: May 2013

Monday, May 27, 2013

Haven't seen a sweeter smile before.

Das ist Sarah. Und ihr Blog heißt Sanzibell. Und den lese ich schon ganz lange und freue mich immer wieder über die einzigartig und liebevoll gestalteten Outfitposts. Wenn es einen Preis geben würde für die schönste Art und Weise seinen Style auf einem Blog zu präsentieren, dann würde ihn Sarah eindeutig abräumen! Seht es euch am besten selbst an!
english// This is Sarah and she writes a blog called Sanzibell. If there would exist an award for the best and prettiest designed outfit-posts, she would win it. Have a look and click here!

Wer ist Sarah und was finden wir auf Sanzibell?
Hi. Ich bin Sarah Annabell und komme von dem Berliner Fashion & Lifestyle Blog Sanzibell. Ich bin Studentin im letzten Semester und schlage mich zur Zeit mit meiner Bachelorarbeit rum. Nebenbei lasse ich mich gerne von meinem liebsten Hobby meinem Blog und der Fotographie ablenken.
Meinen Blog gibt es seit Anfang August 2011 und seitdem kann ich auch gar nicht mehr ohne. Mir macht es unheimlich viel Spaß, meinen Blog als Ventil für mein ziemlich trockenes rechtswissenschaftliches Studium zu verwenden. Und nutze somit jede Gelegenheit die sich bietet ganz ungezwungen und so wie es mir gefällt über alles auf meinem Blog zu berichten, was mich täglich beschäftigt und interessiert.
Der Schwerpunkt liegt hierbei auf Mode, denn das ist eins der großen Themen, was mich nie loslässt. Ständig warten neue Schätze der Modewelt darauf mir den Kopf zu verdrehen. Neben zahlreichen Fashion und Outfitposts berichte ich auch gerne über ganz Alltägliches. Ob nun ein schöner Tag im Garten, ein tolles Rezept, ein Wochenendtripp in eine andere Stadt … in jedem einzelnen Post versuche ich die schönen Dinge des Lebens festzuhalten. Dafür ist ein wichtiger Bestandteil die Fotographie - Seitdem ich 16 bin, laufe ich ständig mit einer Kamera vor der Nase durch die Gegend und fotografiere alles was mir vor die Linse kommt… alles muss für die Ewigkeit festgehalten werden… Und so verhält es sich auch mit meinem Blog, nur das ich mit ihm die Dinge und Erinnerungen nicht nur für die Ewigkeit festhalten kann, sondern auch mit Anderen teilen kann.

Was inspiriert dich täglich bei dem Blick in den Kleiderschrank?
Ich muss gestehen, dass ich morgens viel zu oft mit einem großen Fragezeichen vordem Kleiderschrank stehe und immer wieder merke: Ich habe nichts zum Anziehen! oder zumindest denke ich das immer. Aber dann durchforste ich das World Wide Web nach der passenden Inspiration für mich; ob nun auf einem der anderen zahlreichen Blogs im Internet, durch Lookbook`s oder die Leute in meiner direkten Umgebung… Mit der Richtigen Inspiration bekomme ich mit meinem Kleiderschrank dann doch noch was schönes zusammen gebastelt.

Was sind deine Berliner Hotspot´s und was muss man dort unbedingt mal gemacht haben?
Meine Hotspots in Berlin sind der Simon-Dach-Kiez wo man super gut essen gehen kann und Abends nett in einer der vielen Bars verweilen kann. Am Samstag gibt es hier auch einen tollen Markt und Sonntags ist Flohmarkt.
Die Friedrichstraße in der ich gerne mit Freunden shoppen gehe, da es hier viele tolle Läden wie Weekday, H&M Trend, Lush, ZARA und Gina Tricot gibt - Ziel der Shoppingtour ist oft der Hackische Markt wo dann auch noch Urban Outfitters, Mango, Mac und Monki ein Besuch abgestattet werden kann. Ein Ort an den ich mich gerne an warmen Sommertagen zurück ziehe ist der Garten von meinen Eltern. Was man in Berlin unbedingt mal gemacht haben muss, ist Planlos durch die Gegend ziehen. Egal in welchen Kiez man grade unterwegs ist, man spaziert nur ziellos Durch die Gegend und findet immer ein nettes Plätzchen zum verweilen. Oder man entdeckt immer wieder etwas Neues.

Was war dein größter Fashion-Fehltritt ?
Das war wohl mit 16 als ich meine Schlabber-Look Phase hatte und gerne meine abgetragenen karrierten Schlagehosen in Kombination mit weiten Fishbone-Pullovern getragen habe. Und zur Krönung und Freude meines Freundes hatte ich dazu noch knallgelbe Turnschuhe an.

Warum haben wir bald ein halbes Jahr gebraucht eine gegenseitige Blogvorstellung zu machen?
Ja das ist wirklich schon sehr peinlich. Immer wieder fingen wir an über die Verwirklichung der Pläne zu reden, als ich entweder grade in der Klausurenphase steckte oder wie jetzt eigentlich in der Phase wo ich an der Bachelorarbeit schreiben müsste. Aber tata … wir haben es endlich geschafft, die Hartnäckigkeit hat sich gelohnt.

Saturday, May 25, 2013

Inspiration - Evening Dresses Part 02: Kleidoo

Die ersten, warmen Sonnenstrahlen und wir fühlen uns so gut wie schon lange nicht mehr! Mit leicht gebräunter Haut sieht man zu seinem Abschluss(-ball) natürlich noch viel schöner aus!
Im zweiten Teil Abschlusskleid-Inspiration möchte ich euch kleidoo vorstellen. Der Shop trägt das Wort "Kleid" schon im Namen und eignet sich daher hervorragend für mein Anliegen, euch die schönsten Kleider vorzustellen, die nicht von den Standardketten aka Zara, h&m oder C&A stammen. Wo findet man am besten die exklusivsten Kleider? In Boutiquen, richtig. Und kleidoo bietet das ganze auf einer Online-Plattform an um - wie sie selbst sagen - dem Boutique-Sterben in Deutschland entgegen zu wirken.

Im ersten Teil habe ich euch bereits gesagt, dass man mich einfach nicht von Maxikleidern überzeugen kann. Und das muss man auch gar nicht, denn kleidoo bietet wunderschöne Cocktailkleider an. Ich hätte sie am liebsten alle in meinem Kleiderschrank und würde gerne jeden Abend auf einen Abschlussball gehen. Vor allem das Modell unten, dass sogar in zwei Farben verfügbar ist, hat es mir sehr angetan!
 //english: The time when you need the perfect dress is now. And I would like to present you a label, that offers boutique dresses online! Click here to see more of  kleidoo.

Hier geht's zum ersten Teil!

Thursday, May 23, 2013

Gala-Shoppingnight with my girls.




OUTFIT
 fake leather jacket: sheinside 
shorts: asos
metallic bag: I am
pullover, hat: h&m
make up: M.A.C.

"Also letztens, Digga, da war da so ne Nacht, Digga, isch wurd geschminkt, von nem Profi, Alter, isch schwör hat übelst lang gedauert, Digga, und meine Görls waren auch am Start. Junge, isch hatt voll die Augenbrauen danach. Das war vonner Gala, Digga, voll fame!"
Okay. Verrückt. Saß ich zwischen drei Jungs im Alter von maximal 14 auf der Rückfahrt. Und irgendwie muss das abgefärbt haben. Demnach müssten eigentlich alle Digga in meiner Bahn heißen. Wovon ich hier eigentlich rede: Letztens war die Gala-Shoppingnight im Alsterhaus und ich packte meine drei Lieblingsmädchen (Theresa, Lilly und Lali) ein, oder besser gesagt, sie mich, um bei der Wahrheit bleiben zu wollen, und wir schlürften Prosecco und schlichen um Kostja Ullmann herum, okay, eigentlich nur ich, Lilly fragte ganz direkt nach einem gemeinsamen Foto (natürlich nur für ihre Mitbewohnerin). Dann wurde ich gefühlte drei Stunden geschminkt, sah dann wie oben zu sehen aus, und traf dann noch zufällig Mario von Fashionjunk, der freundlicherweise die Bilder von uns machte. Ich bearbeitete sie im Anschluss und ich hoffe, er ist mir nun nicht böse, weil ich seine Bilder möglicherweise verhunzt habe. Letzendlich war es ein wundevoller Abend und ich hätte liebend gern mehr davon. Wobei ich mir dann vielleicht ernsthaft Sorgen um meinen Alkoholkonsum machen müsste.
//english: Here are pictures of a wonderful evening by Gala.

Friday, May 17, 2013

This right here will not end too soon.



OUTFIT
 fake leather jacket: sheinside 
necklace: bijou brigitte
shorts: h&m
shirt: mango
shoes: zara
bow: primark 

Ihr wolltet sehen, wie ich die Schuhe kombinieren würde. Ja verdammt, ich bin natürlich super blass. Aber  der Sommer ist im Anmarsch und dann werde ich schon, .. ich werde! .. Natürlich werde ich auch nach dem Sommer blass sein. :D Menno!
//english: Here you can see my pale skin, BUT I wanted to show you how I would combine this lovely shoes!

Vielen Dank an Lina für die tollen Bilder!

Wednesday, May 15, 2013

DIY: Shorten a necklace by h&m!

Ihr kennt diese Kette von h&m? Dieses lange Ding, das an einer Lindsey Wixson in einem professionellem Katalogshooting einfach brilliant aussieht. 
//english: You know this pretty necklace by h&m? A long thing, that fits perfectly to Lindsey Wixson in a professionell catalogue-shooting.
Naja, jedenfalls als es dann bei mir zuhause im Postkasten lag, und auch als ich es anprobierte und mich im Spiegel betrachtete: Ich konnte mich selbst nicht so richtig ernst nehmen. Da ich aber soviel Potenzial in dieser Kette sah, habe ich sie schlichtweg gekürzt. Und jetzt ist sie eine meiner neuen Lieblingsketten und darf auf jeden Fall bleiben.
// english: But as I saw me wearing it in the mirror, I couldn't take myself seriously. I'm really not that shy, but it looks way too extraordinaire. So I just shortend it. Now I love it! Do you like, too?



Monday, May 13, 2013

Art and A Good Old Fashion Nightmare.

Ich hab mal wieder ein bisschen was in der Uni gemacht, dass ich euch zeigen möchte, weil es in diesem Fall auch um ein Mädchen geht, dass ihr bestimmt bereits kennt, da es nicht das erste Mal ist, dass ich sie für eines meiner Projekte brauchte.
Thema: Collage und Wasserfarben kombinieren mit einer Person, die man persönlich kennt
Model: Good Old Fashion Nightmare

// english: I've made this work for university. We had to do a collage and use water colors, and we needed to show a person, that we already know. So I thought it would be nice to ask my dear blogging girl Good Old Fashion Nightmare if I can use her pictures.

 facebook|instagram|twitter

Sunday, May 12, 2013

Maffashion inspired me to buy new shoes!


Das ist Juliett Kuczynska. Sie schreibt den äußerst erfolgreichen Blog Maffashion. Und mit diesem Outfit darf sie sich nun schuldig bekennen. Schuldig, mein Portmonee um ein bisschen Geld ärmer und meinen Schuhschrank ein bisschen reicher gemacht zu haben. Wo man solche Schuhe derzeit ohne Probleme ergattern kann ist Zara. Ich hab euch meine Lieblinge zusammengestellt. 

// This is Juliett Kuczynska. She writes a highly successful blog called Maffashion. And this outfit inspired me to buy new shoes.Dear Juliett, you're guilty. Guilty, that my wallet is a little bit poorer of money and my shoe closet is ​​a little bit richer. But I would like to thank you for that. Dear readers, currently you can find such pretty shoes at Zara. Here's a collage of my favorites.

UND DAS HIER SIND NUN MEINE BABIES.
Sie stehen jetzt hübsch drapiert auf dem Tisch. Wie auf einem Podest. Jeder der reinkommt, schaut sich diese Schuhe an und bewundert sie (hoffentlich) genauso wie ich. Das Preisschild habe ich natürlich abgerissen. Denn sie gehören mir und ich geb sie nicht mehr. Egal, was sie mit meinen Füßen anrichten werden. Ihr kennt das. Ihr kennt das? Ihr kennt das doch, oder? Jaa, ihr kennt das!


//AND HERE ARE MY OWN BABIES.
They are now pretty draped on the table. Each one who comes in my room, looks at these shoes and admires it (hopefully) just like me. Of course I teared the price tag off. Because they belong to me and I won't give them away. No matter what they will do to my feet. You know that. You know that? You know that, right? Yeah, you know that!


Friday, May 10, 2013

Didn't know what this would be. But I know I didn't see what you thought you saw in me.

OUTFIT
bag: oasap
top, hat: h&m
shoes: ebay
cardigan: gina Trikot
belt, necklace: vintage
 
Einen ganz lieben Dank an MiGel für die Bilder! Schaut euch auch mal seinen Blog an!

Wednesday, May 8, 2013

May Girl - Interview with Lyka Crystalized Photography.


Beschreibe dich in 5 Worten!
Verwirrend. Stur. Liebenswert? (Blick zu Joleena. Sie nickt.) Perfektionistisch. Kurios. 

Was ist deine größte Leidenschaft?
Fotografie? Joa! Mode? Vielleicht! Musik? Ja, möglich! Inneneinrichtung? Unter Anderem! Design? Auch!
Ich könnte mich ehrlich gesagt nicht für eine Sache festlegen. Täglich beschäftige ich mich mit all diesen Dingen und sie gehören zu mir, egal was ich mache. Auf der Arbeit beschäftige ich mich mit Design. Privat liegt mein Augenmerk auf Mode und Inneneinrichtung. In der Freizeit ist es dann mal die Fotografie, die mich glücklich macht. Einzige Konstante während meines Tagesablaufes ist die Musik, aber ist sie meine größte Leidenschaft? Ich kann es nicht sagen. Vermutlich ist mein Leben an sich meine größte Leidenschaft, welche sich aus all diesen und noch vielen anderen Dingen zusammensetzt und sich stets verändern wird.

Mit wem würdest du gerne einen Tag lang tauschen?
Ich glaube Stars haben auch keinen spannenderen Tag als ich, genau wie so manch einer, den ich vielleicht bewundere. Vermutlich würde ich Luna sein wollen. Neben dem ganzen katzentypischen Kram würde ich vor allem dieses leichte Aufmerksamkeitsdefizit von ihr locken. Das würde so ein entspannter Tag sein, an dem man sich um nichts, als Futter und Schlaf Gedanken machen muss.





Und hier könnt ihr euch durch weitere Arbeiten klicken oder ihre facebook-Seite liken!

Monday, May 6, 2013